Sanofi
Die besten Indoor-Sportarten bei Arthrose

Februar 2018

Die besten Indoor-Sportarten bei Arthrose

Dass Bewegung bei Arthrose das A und O ist, wissen mittlerweile die meisten Betroffenen. Doch gerade im oft kalten, grauen und ungemütlichen Winter sind gelenkschonende Sportarten wie Walken oder Radfahren nicht besonders beliebt. Glücklicherweise gibt es viele geeignete IndoorAlternativen.

- Schwimmen: Der Auftrieb im Wasser reduziert die Belastung für Knie, Hüften und Co. stark und trainiert gleichzeitig Muskelkraft und Beweglichkeit. Empfehlenswert sind vor allem Rücken- und Kraulschwimmen. Beim Brustschwimmen können dagegen Probleme an der Halswirbelsäule oder durch den Froschbeinschlag an den Knien auftreten.

- Aqua-Jogging/Wassergymnastik: Auch hier wirken sich Auftrieb sowie Wasserdruck und -widerstand positiv aus. Die Wassersportarten werden, unter Anleitung von ausgebildeten Trainern, in vielen Schwimm- und Wellnessbädern und Fitnesscentern angeboten. Ein ideales Rundum-Bewegungsprogramm für Gelenke, Muskeln, Koordination und Ausdauer.

- Indoor-Cycling: Fitnessstudios bieten zahlreiche Möglichkeiten, die Gelenke mit dem gleichmäßigen und schonenden Bewegungsablauf beim in-die-Pedale-treten mobil zu halten. Ob in Einheiten auf dem Ergometer (Standfahrrad) oder gemeinsam mit anderen in Spinning-Kursen – hierbei lässt sich optimal trainieren. Gut bei Arthrose ist übrigens eine hohe Trittgeschwindigkeit bei geringem Widerstand.

- Yoga: Der wohltuende Effekt der asiatischen Bewegungslehre wurde bereits in verschiedenen Studien belegt1,2 . Die achtsam ausgeführten Übungen sind ein gutes Training für angegriffene Gelenke – das gilt vor allem für sanfte Yoga-Arten wie Hatha. Ebenso sind andere heilgymnastische, asiatische Bewegungsformen wie Tai Chi oder Qi Gong empfehlenswert.

- Crosstrainer: Joggen geht nicht mehr aufgrund von Knie-Arthrose? Dann sind Einheiten auf dem Crosstrainer eine super Alternative. Die elliptischen Bewegungsabläufe fördern Mobilität, Kraft und Ausdauer, und das ohne schädliche Stoßbelastungen. Gleichzeitig werden ordentlich Kalorien verbrannt, was gelenkbelastendes Übergewicht abbauen kann.

- Moderater Kraftsport: Eine Kraftsteigerung in den unteren Extremitäten kann Schmerzen reduzieren und die Leistungsfähigkeit bei alltäglichen körperlichen Bewegungen deutlich verbessern, wie Studien3,4 zeigen. Allerdings sollte hier unbedingt ein erfahrener Trainer oder Physiotherapeut bei der Auswahl der richtigen Geräte, Übungen und Belastungsintensität helfen.

1 Cheung C, Wyman JF, Resnick B, Savik K, Yoga for managing knee osteoarthritis in older women: a pilot randomized controlled trial, BMC Complement Altern Med. 2014 May 18;14:160. doi: 10.1186/1472-6882-14-160

2 Moonaz S, Bingham C, Wissow L, Bartlett S, Yoga in Sedentary Adults with Arthritis: Effects of a Randomized Controlled Pragmatic Trial, The Journal of Rheumatology July 2015, 42 (7) 1194-1202; DOI:
https://doi.org/10.3899/jrheum.141129

3Ciolac EG, Silva JM, Greve JM. Effects of resistance training in older women with knee osteoarthritis and total knee arthroplasty. Clinics (Sao Paulo). 2015 Jan;70(1):7-13. doi: 10.6061/clinics/2015(01)02.

4Latham N, Liu C. Strength training in older adults: The benefits for osteoarthritis Clin Geriatr Med. 2010 Aug; 26(3): 445–459. doi: 10.1016/j.cger.2010.03.006

 

 

X