Sanofi
Vorbereitungen fürs Weihnachtsfest
Fit und Mobil Header Image

Dezember 2018

Haushaltstipps bei Arthrose

Sternenglanz und Lichtgefunkel überall – das Weihnachtsfest naht mit Riesenschritten. Und zu den Feiertagen soll dann möglichst auch das Heim in voller Pracht erstrahlen. So beginnt bei den meisten Menschen in der Adventszeit das große Reinemachen, um fürs Familienfest alles tipptopp herzurichten. Für Arthrosepatienten ist dies allerdings oft besonders beschwerlich. Denn Gelenkverschleiß macht das mit der Hausarbeit meist verbundene Bücken und Knien, Recken, Strecken, Auswringen, Scheuern und Co. schnell zur Qual.

Damit Betroffenen am Ende nicht schmerzgeplagt und völlig erschöpft unterm Tannenbaum sitzen, ist es ratsam, zu den richtigen Hilfsmitteln zu greifen. So erreichen beispielsweise individuell längenverstellbare Teleskopstangen an Fensterputzgeräten mühelos auch hohe Fenster, ergonomische geformte Griffe erleichtern die Handhabung zusätzlich. Praktisch sind auch lange Rohre am Staubsauger, die es ermöglichen, ohne Bücken in jede Ecke zu gelangen.

Besonders unangenehm und ungünstig ist für viele Arthrosepatienten langes Knien. Wenn es sich gar nicht vermeiden lässt, sollte man das Gewicht mal auf das eine und mal auf das andere Knie verlagern und immer ein Kniepolster verwenden. Grundsätzlich empfiehlt es sich, häufiger zwischen stehenden, sitzenden, gehenden und hockenden Tätigkeiten zu wechseln. Das Heben und Tragen schwerer Lasten ist ebenfalls nicht empfehlenswert – hier ist es am besten, sich gegebenenfalls Hilfe zu suchen. Es gibt zudem inzwischen beispielsweise Eimer auf Rollen, die sich bequem von Zimmer zu Zimmer schieben lassen. Auch für das mühsame Feudeln sind komplette Wischmop-Systeme erhältlich – zum Beispiel bei verschiedenen Online-Shops –  die das Ausspülen und Auswringen ganz einfach per Fußpedal ermöglichen.

Wer sich beim Wäscheaufhängen nicht ständig bücken und recken möchte, kann dies mit einem Wäschekorbtrolley und einem Wäscheständer in komfortabler Arbeitshöhe vermeiden. Für die vielen typischen Küchentätigkeiten sind Scheren, Messer, Löffel, Dosen-, Flaschen- und Deckelöffner mit ergonomischen Griffen nützlich.

Einer der wichtigsten Punkte bei der Hausarbeit ist es, Stürze und Unfälle zu vermeiden, denn besonders Verletzungen der Gelenke können die Entstehung von Arthrose begünstigen bzw. den Verlauf einer bestehenden Arthrose beschleunigen. Darum sollte man beim Putzen und Werkeln stets trittsichere Schuhe oder genoppte Socken tragen. Rutschende Teppiche und herumliegende Kabel sind gefährliche Stolperfallen und werden am besten beseitigt. Auch auf frisch gewischten, feuchten Böden rutscht man schnell aus – daher vor dem Betreten erst gut trocknen lassen. Wenn man unbedingt irgendwo hochsteigen muss, immer einen Tritt oder eine standsichere Leiter verwenden und nicht auf Stühlen oder Fensterbänken balancieren!

Wenn schmerzende Gelenke aber bereits jede Bewegung bei der Hausarbeit oder sonstigen Aktivitäten erschweren, ist eine langfristige Lösung zur Rückgewinnung von Mobilität gefragt. Eine gute Möglichkeit sind beispielsweise Injektionen mit hochmolekularer Hyaluronsäure. Bewährt hat sich hier die 3-in-1 Spritze gegen Arthrose. Sie ist über zwölf Monate wirksam, kann Stöße effektiv dämpfen und Schmerzen lindern.

 

X