Sanofi
Arthrosevorbeugung
Fit und Mobil Header Image

Dezember 2018

Meniskusschaden nicht immer operieren

Die Menisken sind zwei halbmondförmige Knorpel im Knie, die außen und innen zwischen den Ober- und Unterschenkelknochen liegen. Sie erfüllen eine wichtige Aufgabe als Stoßdämpfer, verteilen den Druck, vergrößern die Auflagefläche und vermindern die Reibung. Damit schützen sie das Gelenk auch vor Verschleiß, also Arthrose.

Meniskusverletzungen bzw. -risse  können durch Unfälle entstehen, häufig bei Dreh-Sturzverletzungen, wie sie oft beim Skifahren oder bei Ballsportarten auftreten. Aber auch durch (altersbedingten) Verschleiß oder übermäßige Belastung, etwa in manchen Handwerksberufen, kann ein Meniskus geschädigt werden. Die Symptome sind vor allem Schmerzen im Knie, auch Bewegungseinschränkungen oder Blockaden sowie ein Gelenkerguss oder eine Instabilität des Gelenks können auftreten. Um Meniskusrisse zu reparieren oder zerstörte Teile des Knorpels zu entfernen, wird dann häufig zum Skalpell gegriffen. Tatsächlich zählt die arthroskopische Meniskusoperation zu den häufigsten orthopädischen Eingriffen.1

Neuere Forschungen werfen allerdings Zweifel auf, ob eine Meniskusoperation gegenüber einer konservativen Behandlung Vorteile bringt.2 Es gibt sogar Erkenntnisse, dass eine OP das Risiko für die Entwicklung von Arthrose und Knorpelverlust sogar erhöhen kann.3 Besonders bei Patienten über 40 mit degenerativen Meniskusschäden lassen sich oft mit Physiotherapie ähnlich gute Ergebnisse erzielen  wie mit einem chirurgischen Eingriff. Betroffene sollten sich deshalb vor einer Operation immer genau über die Vor- und Nachteile sowie die möglichen Alternativen aufklären lassen und im Zweifel lieber eine zweite Meinung einholen, bevor sie sich operieren lassen.

1Ärzte Zeitung online, 20.07.2018, Bei Meniskusriss nicht vorschnell operieren, https://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/skelett_und_weichteilkrankheiten/article/968535/empfehlung-meniskusriss-nicht-vorschnell-operieren.html

2Khan M, Evaniew N, Bedi A, Ayeni OR and Bhandari M; Arthroscopic surgery for degenerative tears of the meniscus: a systematic review and meta-analysis; CMAJ August 25, 2014 cmaj.140433; DOI: https://doi.org/10.1503/cmaj.140433

3Roemer F, et al; Meniscal surgery markedly increases risk for incident osteoarthritis and cartilage loss in the following year; RSNA 2014; Abstract VSMK51-03. https://press.rsna.org/timssnet/rsna/media/pr2014/roemer/abstract/RoemerAbstract.pdf

X