Sanofi
Ansatzpunkt für zukünftige Therapien
Fit und Mobil Header Image

April 2019

Zahlreiche neue Arthrose-Gene entdeckt

Es gibt viele Ursachen für Arthrose, unter anderem Übergewicht, Bewegungsmangel und Fehlbelastungen. Aber auch die Vererbung spielt eine nicht unwichtige Rolle. Das zeigt sich unter anderem daran, dass die Krankheit in vielen Familien gehäuft auftritt. Auf der Suche nach den genetischen Auslösern haben Forscher vom Wellcome Sanger Institute in Cambridge gemeinsam mit dem Unternehmen GSK  kürzlich das Erbgut von fast 480.000 Briten zwischen 40 und 69 Jahren untersucht, von denen 77.000 an Arthrose litten1.

Die genetischen Daten für die Studie stammten aus einer früheren Untersuchung, der sogenannten arcOGEN-Studie, und aus der UK-Biobank des Vereinigten Königreichs. Dabei untersuchten die Wissenschaftler viele verschiedene Arten von Arthrose, darunter auch Knie- und Hüftarthrose. Um herauszufinden, welche Erbinformationen für die Entstehung der Erkrankung verantwortlich sind, bezogen sie außerdem die Aktivität der Gene in die Betrachtung ein – das heißt, wie oft eine Erbgutsequenz tatsächlich abgelesen und in ein Protein umgesetzt wurde. Hierfür wurde Gewebe von Patienten untersucht, die einen Gelenkersatz erhalten hatten.

Durch die Vereinigung der verschiedenen Datensätze konnten schließlich 52 neue Genvarianten identifiziert werden, die mit einem erhöhten Arthroserisiko einhergehen. Damit hat sich die Zahl der in diesem Zusammenhang bekannten Gendefekte verdoppelt. „Dies ist ein großer Schritt in Richtung der Entwicklung neuer Therapien, die Millionen unter der Krankheit leidenden Menschen helfen könnten“, sagte dazu die Leiterin der Studie, Professor Eleftheria Zeggini. Bereits heute sind zehn der identifizierten Gene das Ziel von Medikamenten, die sich in der Entwicklung befinden oder schon gegen Arthrose oder andere Erkrankungen angewendet werden. Diese seien den Forschern zufolge geeignete Kandidaten, um sie im Einsatz gegen den Gelenkverschleiß zu testen.

Tachmazidou I et al. Identification of new therapeutic targets for osteoarthritis through genome-wide analyses of UK Biobank data. Nat Genet. 2019 Feb;51(2):230-236. doi: 10.1038/s41588-018-0327-1. Epub 2019 Jan 21.
https://www.nature.com/articles/s41588-018-0327-1#article-info

Als Infoquelle außerdem genutzt:

Helmholtz Zentrum München: Pressemitteilung vom 21.01.2019
https://www.helmholtz-muenchen.de/aktuelles/uebersicht/pressemitteilungnews/article/45792/index.html

Wellcome Sanger Institute: Pressemitteilung vom 21.01.2019
https://www.sanger.ac.uk/news/view/genetic-study-reveals-possible-new-routes-treating-osteoarthritis

 

 

X