Sanofi BioSurgery

Dehnungsübungen für das Knie

Dehnübungen für die Oberschenkelmuskulatur dürfen keine Beschwerden im Kniegelenk verursachen. Deshalb wird bei diesen Übungen auf eine lange Haltedauer verzichtet, um einen hohen Gelenkdruck zu vermeiden.

Übung 1: Muskulatur der Oberschenkelrückseite

  • Ausgangsstellung Rückenlage: Das Bein ist im Hüftgelenk mindestens um 90° angewinkelt. Die Stellung des Oberschenkels wird mit den Händen oder einer Armverlängerung (Handtuch, Therapieband) gehalten.
     
  • Das angewinkelte Bein bis zu einem deutlichen, aber nicht schmerzhaften Dehngefühl an der Oberschenkelrückseite strecken.
     
  • Die Endstellung wird ca. 5 Sekunden gehalten, dann wieder langsam in die Ausgangsstellung zurück bewegen (bis die Dehnung nur noch leicht zu spüren ist). Dann wieder strecken.
     
  • 5- bis 10-mal wiederholen.

 

Übung 2: Muskulatur der Oberschenkelvorderseite

 

  • Ausgangsstellung Seitenlage: Das untere Bein ist um 90° im Knie- und Hüftgelenk angewinkelt. Das obere Bein wird über die Körpermittellinie ausgestreckt und anschließend über eine Armverlängerung (z. B. Handtuch um die Knöchel) im Kniegelenk nach hinten angewinkelt, bis eine deutliche, aber nicht schmerzhafte Dehnung an der Oberschenkelvorderseite zu spüren ist.
     
  • Die Endposition dieser Muskeldehnung (deutliches Ziehen, kein Schmerz) wird für 5 Sekunden gehalten, dann wieder etwas nachlassen.
     
  • 5- bis10-mal wiederholen.

 

X